Klimaneutral heizen für ein gemütliches Zuhause

Überblick

Mit Solarstrom heizen und

Warmwasser erzeugen

Energiewende – dahinter steckt sehr viel mehr als der reine Umstieg auf eine saubere Stromerzeugung. Ca. 84% des Energieverbrauchs [*] in privaten Haushalten entfallen laut dem Statistischen Bundesamt auf das Heizen und die Warmwasserversorgung. Wer seine private Wärmeversorgung von fossilen Energieträgern auf erneuerbare umstellt, verbessert seinen persönlichen CO2-Fußabdruck merklich. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum du über eine Wärmepumpe in deinem Haus nachdenken solltest.

Strom ist sowohl technisch als auch wirtschaftlich sinnvoll für die Wärmeerzeugung. Da die Preise für regenerative und CO2-neutrale Brennstoffe wie Holz, Holzhackschnitzel oder Holzpellets immer weiter steigen, braucht es eine zukunftsfähige Lösung. Die Sonne schickt keine Rechnung – das kannst du dir zunutze machen und zum Heizen und zur Warmwassererzeugung eine Wärmepumpe einsetzen! Wenn diese mit dem selbst produzierten Solarstrom betrieben wird, wirst du sauber und klimaschonend mit Wärme versorgt. Wie das genau funktioniert, erklären wir im folgenden Abschnitt.

* https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/08/PD21_383_85.html
Arten

Welche Wärmepumpen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Wärmepumpen, die sich insbesondere durch das Medium unterscheiden, aus dem die Wärme gewonnen wird. Welche Variante für dich die beste ist, wird dir in einem Beratungsgespräch von unseren erfahrenen Fachpartnern erläutert.

„Luftwärmepumpen“ entziehen dem Medium Luft die Wärme. Sie sind einfach zu installieren, da keine Bohrung in den Untergrund erforderlich ist. Da sich Luft an kalten Wintertagen allerdings stärker abkühlt (während im Vergleich dazu ab gewissen Bodentiefen eine relativ konstante Temperatur vorherrscht) ist der Wirkungsgrad von Luftwärmepumpen geringer.

„Erdwärmepumpen“ oder „Grundwasserwärmepumpen“ entziehen – wie der Name schon sagt – dem Medium Erdreich oder Grundwasser die benötigte Wärme. In beiden Fällen ist eine Bohrung ins Erdreich erforderlich, was ein anmelde- bzw. genehmigungspflichtiger Vorgang sein kann. Mit den Bohrungen sind außerdem weitere Kosten verbunden. Dafür haben diese beiden Arten von Wärmepumpen einen höheren Wirkungsgrad als Luftwärmepumpen.

Anfrage

Beginne dein CO2-neutrales

Leben noch heute.

Wir freuen uns auf dein Projekt. Mit unserem deutschlandweiten Netzwerk an Elektroinstallateur*innen machst du dich schnell ans Werk. Gemeinsam entwickeln wir deinen Plan zur CO2-Neutralität in deinem Zuhause.
Interesse
*Pflichtfelder
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Schon das Neueste gehört?

*Pflichtfelder – du weisst, wie es läuft
Vielen Dank für die Anmeldung!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Vielen Dank für die Anmeldung!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Newsletter Anmeldung
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen zu.